warning icon
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!

Comité Maritime International


CMI

Tankschiff 'St. Johannis' vor einem Hafenkai

Das 1897 gegründete Comité Maritime International (CMI) mit Sitz in Antwerpen, Belgien, ist die älteste internationale Organisation, die mit der Vereinheitlichung des See- und Seehandelsrechts befasst ist. Historisch war das CMI, dessen Wurzeln noch weit vor dem formellen Gründungsdatum liegen, vor der Einrichtung des Legal Committee (LEG) der IMO Ende der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts maßgeblich für nahezu die gesamte schifffahrtsrechtliche internationale Gesetzgebung zuständig.

Das CMI ist die Weltvereinigung der nationalen Seerechtsverbände und hat als NGO auch heute noch eine wichtige Rolle als Impulsgeber für die Entwicklung des Schifffahrtsrechtes, insbesondere auf internationaler Ebene und bei der IMO.

Zu den internationalen Konferenzen, Kolloquien und Symposien des CMI kommen regelmäßig etwa 250 bis 350 mit Fragen des See- und Seehandelsrechts befasste Anwälte und sonstige Praktiker, aber auch Richter und Professoren etc. aus der ganzen Welt zusammen. Der DVIS ist durch seinen Mitvorsitzenden Prof. Dr. Dieter Schwampe als Mitglied des Executive Council im Führungsgremium des CMI vertreten.

CMI NEWS LETTER

CMI-Veranstaltungen

CMI-Konferenz 2016 in New York vom 3. bis 6. Mai 2016

Vom 3. Mai bis 6. Mai 2016 wird in New York die 42. Internationale CMI-Konferenz stattfinden, die von unseren geschätzten Kolleginnen und Kollegen vom US-amerikanischen Seerechtsverein (The Maritime Law Association of the United States, MLAUS) organisiert wird. Damit wird erst zum zweiten Mal (nach der 27. CMI-Konferenz im Jahr 1965) eine internationale CMI-Konferenz in den Vereinigten Staaten stattfinden.

Inhaltlich stehen im Vordergrund insbesondere das wichtige CMI-Thema neuer York Antwerp-Regeln 2016 (General Review of the Rules on General Average) sowie aktuelle und anspruchsvolle Themen wie Cyber Security in der Schifffahrt, Haftungsfragen im Offshore-Bereich, Anforderungen an die Schifffahrt in polaren Gewässern und aktuelle Entwicklungen im Seeversicherungsrecht. Darüber hinaus wird ein attraktives Rahmenprogramm geboten.

Das detaillierte Programm der Konferenz mit weiteren Informationen zum geplanten Programm und zu Registrierung, Unterkünften etc. ist auf der Website: www.cmi2016newyork.org abrufbar.

CMI-Colloquium 2015 in Istanbul vom 7. bis 9. Juni 2015

Vom 7. Juni bis 9. Juni 2015 wird in Istanbul ein mehrtätiges CMI-Colloquium stattfinden, das von unseren geschätzten Kolleginnen und Kollegen vom türkischen Seerechtsverein organisiert wird.

Inhaltlich stehen insbesondere die CMI-Themen Überarbeitung der York Antwerp-Regeln („General Review oft he Rules on General Average“) sowie Haftungsfragen im Offshore-Bereich („Offshore Drilling – Regulation and Liabilities“) im Vordergrund. Aber auch wichtige seerechtliche Themen („Straits Law“) sollen behandelt werden und es wird erneut eine Young CMI-Session geben. Darüber hinaus wird ein attraktives Rahmenprogramm geboten.

Das detaillierte Programm des Colloquiums mit weiteren Informationen zum geplanten Programm und zu Registrierung, Unterkünften etc. ist auf der Website: www.cmi2015istanbul.org abrufbar.

CMI-Konferenz 2014 in Hamburg und Berlin (Add-On) vom 14. bis 19. Juni 2014

Es war für den Deutschen Verein für Internationales Seerecht (DVIS) eine große Ehre, nach genau 40 Jahren erneut eine große internationale Jahreskonferenz des Comité Maritime International (CMI) auszurichten. Zuletzt war das CMI 1974 in Hamburg (und Bremen) zu Gast, damals wurden in Hamburg die York Antwerpen Regeln in der Fassung von 1974 verabschiedet.

Die Konferenz fand vom 15. bis zum 18. Juni 2014 in Hamburg statt. Zudem wurde optional am 18. und 19. Juni 2014 ein sog. „Add-On“ in Berlin angeboten.

Inhaltlich hat sich die Konferenz mit einer Vielzahl von aktuellen Themen aus dem Bereich des See- und Schifffahrtsrechtes beschäftigt, darunter auch Schiffsfinanzierungs- und Haftungsfragen, Piraterie- und Arktisthemen sowie einer möglichen neuen Fassung der York-Antwerp Rules zur Großen Havarei. Das detaillierte Programm der Konferenz finden Sie auf der Konferenz-Website.

Die Konferenz war für das CMI, aber auch und gerade für den DVIS als einladenden Verein ein großer Erfolg. Die Teilnehmerzahl hat mit insgesamt über 300 Personen die Erwartungen noch übertroffen. Der Verein hat zahlreiche Glückwünsche aus aller Herren Länder erhalten. Neben dem hervorragenden fachlichen Programm wurden insbesondere die angenehme freundschaftliche Atmosphäre während der Konferenz gelobt, wodurch hervorragende Möglichkeiten zur Knüpfung von vielfältigen Kontakten auf internationaler Ebene gegeben waren, und das sehr ansprechende Rahmenprogramm. Ein großer Dank gilt neben den die Veranstaltung in hervorragender Weise unterstützenden hiesigen Seerechtskanzleien und dem VDR, insbesondere dem gesamten Organisationskomitee, wie auch allen Mitgliedern des Seerechtsvereins, die durch Ihre Teilnahme und Ihr Engagement den Erfolg der Veranstaltungen und den besonders schönen Rahmen erst ermöglicht haben.

Die während der CMI Conference 2014 in Hamburg gehaltenen Fachvorträge sind weiterhin auf der Konferenzwebsite verfügbar: Rund 30 Präsentationen, Artikel und Ansprachen stehen im Download-Bereich der Konferenz-Website zur Verfügung

CMI-Questionnaires

  • 30. November 2016

    DVIS Stellungnahme/Antwort – Ship Financing Security Practices

  • 19. Juli 2016

    DVIS Stellungnahme/Antwort – 2006 Guidelines on Fair Treatment of Seafarers in the Event of a Maritime Accident (the Guidelines)

  • 19. Juli 2016

    DVIS Stellungnahme/Antwort – Pandemic Response – The Effect on Seafarers and Passengers at Sea

  • 12. April 2016

    DVIS Stellungnahme/Antwort – Study relating to Arrest of Ships with particular emphasis on the Liability of the Wrongful and Unjustified Arrest

  • 05. Juni 2015

    DVIS Stellungnahme/Antwort – CMI Arbitration

  • 02. April 2015

    DVIS Stellungnahme/Antwort – Cross-Border Maritime Insolvency Issues

  • 23. Juli 2013

    DVIS Stellungnahme/Antwort – International Convention on Recognition of Foreign Judicial Sales of Ships (Done at Beijing on 19 October 2012)

  • 19. Juli 2013

    DVIS Stellungnahme/Antwort – Questionnaire on the General Review of the Rules on General Average (York-Antwerp Rules, YAR)

  • 31. August 2012

    DVIS Stellungnahme/Antwort – Revision of the York-Antwerp Rules (YAR)

loading
×